Donnerstag, Dezember 3, 2020
Szene aus der Weihnachts-Episode von Akte X. Foto: © Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved.
Akte X Staffel 6

Frohe Weihnachten mit „Die Geister, die ich rief“

© Twentieth Century Fox Film Corporation

Es ist wieder Weihnachten und wenn alle Geschenke ausgepackt, das Weihnachtsessen verputzt und alle auf der Couch sitzen und überlegen, was sie nun im Fernsehen schauen sollen, fällt Akte-X-Fans nur eines ein: „Die Geister, die ich rief“.

Bitte was? Doch genau so heißt die Weihnachts-Episode von Akte X. „Die Geister, die ich rief“ lief als sechste Folge in Staffel 6.

Darum geht’s in „Die Geister, die ich rief“ (OT: „How the Ghosts Stole Christmas“)

Die beiden FBI-Agenten Fox Mulder (David Duchovny) und Dana Scully (Gillian Anderson) observieren an Heiligabend ein Haus, in dem es angeblich spukt. Dabei werden sie mit dem Ehepaar Maurice und Lyda konfrontiert, das 1917 gemeinsam Selbstmord begangen hatte.

 

Und es sieht ganz so aus, als hätte dieses Paar inzwischen drei weitere Ehepaare in den Selbstmord getrieben.

Die Geister Maurice und Lyda halten auch Fox Mulder und Dana Scully für ein Paar und beginnen ihr zerstörerisches Werk – beinahe mit Erfolg.

Frohe Weihnachten!

Auch wenn bis heute ungeklärt ist, was sich Scully und Mulder eigentlich zu Weihnachten geschenkt haben, ist „Die Geister, die ich rief“ sicherlich eine der Must-sees der Akte-X-Folgen.

Akte X „Die Geister, die ich rief“ bei Amazon Video anschauen

Liebe Leser, frohe Weihnachten mit vielen Mysteriösitäten rund um den Weihnachtsbaum und vielen Dank für die Treue im vergangenen Jahr.

Lasst uns gemeinsam in wenigen Tagen das Akte-X-Jahr 2018 begehen!

Schreibe einen Kommentar