Freitag, Oktober 18, 2019
Mulder findet Scully (Gillian Anderson) bewusstlos in ihrem Büro. Was ist nur mit ihr geschehen? © 2017 Fox and its related entities. All rights reserved. / Sergei Bashlakov
Akte X Staffel 12

Aus für Akte X! Fox will keine Staffel 12

© 2017 Fox / Sergei Bashlakov

Es kommt nicht unerwartet und ist dennoch ein Schlag für alle Akte-X-Fans: Der US-Sender Fox bestellt keine Staffel 12 der Mystery-Kult-Serie. Und das Aus hängt an einer einzigen Person…

Ein Akte X ohne Agent Dana Scully, gespielt von Gillian Anderson, war ohnehin kaum vorstellbar. Das sieht auch der Heimatsender der Mysteryserie, Fox, so. Weil Anderson bereits erklärt hatte, bei einer eventuellen Fortsetzung von Akte X nicht mehr zur Verfügung zu stehen (Akte-X.tv berichtete), sieht nun auch der TV-Sender keinen Anlass mehr, eine weitere Staffel zu bestellen.

Gegenüber TVLine sagte Senderfunktionär Gary Newman:

„Es gibt keine Pläne für eine weitere Staffel im Moment.“

Gillian Anderson: Zeit, Scullys Hut an den Nagel zu hängen

Ihr neuester Fall lässt Scully (Gillian Anderson) über grundlegende Dinge nachdenken ... © 2016 Fox and its related entities
Scully (Gillian Anderson) in einer nachdenklichen Szene in der zehnten Staffel von Akte X.
© 2016 Fox and its related entities

Schon vor einer ganzen Weile wurde Anderson in einem Interview zitiert mit: „Ich sagte von Anfang an, dass es die letzte für mich sein wird. Ich war ein wenig überrascht von der geschockten Reaktion der Leute. Ich hatte immer verstanden, dass es sowieso nur noch um eine Staffel geht.“

Sie begründete ihren Ausstiegt sogar detailliert.

Es gibt noch viele Dinge, die ich in meinem Leben und meiner Karriere tun will. Es war eine außergewöhnliche Gelegenheit. Ich bin extrem dankbar. Doch ich will nicht für Monate und Monate an ein und dieselbe Sache gekettet sein… Ich will als Schauspielerin herausgefordert werden. Das ist der Grund, warum ich überhaupt diesen Beruf wählte. Und es ist an der Zeit für mich, Scullys Hut an den Nagel zu hängen. Das war es dann für mich – das meine ich absolut ernst.

Gillian Anderson

Gillian Anderson: Kein Fan von Akte-X-Finale

Chris Carter: Gigantischer Cliffhanger

Chris Carter Foto: Gage Skidmore / CC BY-SA 2.0
Chris Carter
Foto: Gage Skidmore / CC BY-SA 2.0

Anders sah das vor kurzem noch Akte-X-Schöpfer Chris Carter: „Ich bin mir sicher, dass noch weiteres Leben in ‘Akte X’ steckt, mit Gillian oder ohne sie. Es ist schade, dass sie aufhört und ich hatte nie darüber nachgedacht, diese Serie ohne sie zu machen.“ Er wisse nicht, ob es auch der Anfang von etwas neuem ist. „Aber wir werden sicher unsere Köpfe zusammenstecken müssen, um herauszufinden, wie es weitergeht.“

Zum Finale der vorläufig letzten Staffel von Akte X sagte Carter: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Show nicht in irgendeiner Form wiederkommen wird.“

Er denke, es gäbe noch viele Geschichten zu erzählen und Arten und Weisen, sie zu erzählen. „Ich lasse hier einen gigantischen Cliffhanger zurück und Gillian hat bekanntgegeben, dass sie nicht zurückkehren werde. Hardcore-Fans wissen allerdings, dass es bei dieser Serie keine echten Abschlüsse gibt.“

Quoten von Akte X unter den Erwartungen

Ob Gillian Anderson der einzige Grund für das nun bekannt gegebene Aus für Akte X bei Fox ist, bleibt zu spekulieren. Fakt ist, dass sowohl die Quoten in den USA als auch in Deutschland bei ProSieben unter denen der Vorgängerstaffel lagen.

Die finale Episode von Akte X sahen im deutschen Fernsehen nur 810.000 Zuschauer. Marktanteil: 2,9 Prozent (6,5 % bei den 14-49-Jährigen).

Verpasse keine News zu Akte X

Die X-Akten direkt in den Posteingang: Trag dich in unsere Verteilerliste ein und bekomme alle Infos zu Akte X zugeschickt. Keine Angst, wir spammen dich nicht zu!

Klicke HIER für den Akte-X-Newsletter. Folge uns auf Twitter und Facebook!

Die neuen Folgen von Akte X online anschauen:

Amazon VideoiTunesAmazon Video (OmU) iTunes (OmU)

Ältere Staffeln von Akte X online:

2 Kommentare

  • Ganz ehrlich. So bescheuert wie Staffel 10 und 11 waren, brauchte man sich über einen Zuschauerschwund nicht zu wundern. Da behalte ich lieber das auch nicht zufriedenstellende Ende von Staffel 9 in Erinnerung. Da hätte man lieber direkt noch 2 oder 3 Staffel mit Agent Doggett und Agent Reyes drehen sollen. War zwar erst geschockt, als der Mulder auf einmal weg war, aber die beide haben das auch sehr gut gemacht. Auf jeden Fall viel besser als Staffel 10 und 11.

Schreibe einen Kommentar