Donnerstag, November 26, 2020
Scully (Gillian Anderson, l.) und Doggett (Robert Patrick, r.) untersuchen den Fall eines Jungen, der vor zehn Jahren entführt wurde und jetzt wieder aufgetaucht ist, ohne auch nur einen Tag gealtert zu sein. Foto: 20th Century Fox
Akte X Staffel 11

Akte X ohne Gillian Anderson – nun doch plötzlich möglich?

20th Century Fox

Die 11. Staffel von Akte X ist in Deutschland noch gar nicht gestartet, da schien sicher: Es wird auch das Ende der Mystery-Kult-Serie sein. Denn Hauptdarstellerin Gillian Anderson steigt aus – für Serienschöpfer Chris Carter ist dies das Ende von Akte X. Oder vielleicht doch nicht?

Bei aller Euphorie über eine weitere Staffel Akte X nach dem vorläufigen Ende 2002 machte eine traurige News die Runde. Gillian Anderson, die Agent Dana Scully und damit eine der Hauptrollen spielt, möchte nach Staffel 11 nicht mehr dabei sein.

[amazon_link asins=’B0194BL95U‘ template=’ProductAd‘ store=’aktextv-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’cf634924-0dcc-11e8-9bb3-ef680728c682′]

„Ich sagte von Anfang an, dass es die letzte für mich sein wird. Ich war ein wenig überrascht von der geschockten Reaktion der Leute. Ich hatte immer verstanden, dass es sowieso nur noch um eine Staffel geht“, so Anderson.

Daraufhin äußerte sich auch Serienschöpfer Chris Carter und verkündete das komplette Aus von Akte X.

„Für mich sind die ,X-Files‘ Mulder und Scully. Sollte es ohne Scully weitergehen, würde ich es nicht machen. Das sind nicht meine ,X-Files‘“, sagte Carter.

Chris Carter verkündet Ende von Akte X

Meinungsänderung bei Chris Carter

Gegenüber DigitalSpy sagte Carter aber nun:

Ich bin mir sicher, dass noch weiteres Leben in ‚Akte X‘ steckt, mit Gillian oder ohne sie. Es ist schade, dass sie aufhört und ich hatte nie darüber nachgedacht, diese Serie ohne sie zu machen. Ist das also das Ende? Etwas geht zu Ende, ich weiß nicht, ob es auch der Anfang von etwas Neuem ist. Aber wir werden sicher unsere Köpfe zusammenstecken müssen, um herauszufinden, wie es weitergeht.

Ebenso war ja auch ein Akte X ohne David Duchovny, der Agent Fox Mulder und die andere Hauptrolle spielt, undenkbar. Doch auch spielte lange nicht mit – und die Serie ging trotzdem weiter.

Viele Alternativen zu Scully & Mulder

Dazu kommt, dass bereits in der Comeback-Staffel 10 die beiden Agenten Miller und Einstein neu eingeführt wurden. Und dann gibt es ja noch die Agenten John Doggett (Robert Patrick) und Monica Reyes (Annabeth Gish).

Was wird mit den „Neu-Agenten“ Miller und Einstein in Akte X Staffel 11?

Schlechte Quoten von Akte X in den USA

Bevor die Personalfrage weiter diskutiert wird, sollte erst einmal feststehen, ob es überhaupt eine Fortsetzung von Akte X gibt. Denn die Quoten im US-TV sehen alles andere als gut aus. Staffel 11 war Anfang Januar mit einem deutlichen Quoteneinbruch auf FOX gestartet. 5,15 Millionen Zuschauer schalteten ein – im Finale der Vorgängerstaffel waren es noch 11,07 Millionen. Bei der jüngsten Folge in der vergangenen Woche waren nur noch 3,64 Millionen vor dem Fernseher.

In Deutschland wird die 10. Staffel von Akte X am 21. Februar gezeigt bevor die ganz neuen Folgen dann ab 28. Februar auf ProSieben laufen.

[amazon_link asins=’B0194BL95U,B019NXYTKG,B077TZ6DRV‘ template=’ProductCarousel‘ store=’aktextv-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’fc0e38fa-0dcc-11e8-ab53-69823287118c‘]

Verpasse keine News zur neuen Staffel von Akte X

Die X-Akten direkt in den Posteingang: Trag dich in unsere Verteilerliste ein und bekomme alle Infos zu Akte X zugeschickt. Keine Angst, wir spammen dich nicht zu!

Klicke HIER für den Akte-X-Newsletter. Folge uns auf Twitter und Facebook

Schreibe einen Kommentar